Trias-Literatur Online H

  • HAAG, F. (1892)Organische Reste aus der Lettenkohle Rottweils. Jahreshefte des Vereins für vaterländische Naturkunde in Württemberg, 48: 234 – 237, Tafel VII, Stuttgart
  • HAAG, F. (1928) Ein neuer Aufschluß an der Keuper-Liasgrenze. Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg, 84, S. 20-23, Stuttgart.
  • HAAN, DE G. (1825)Monographiae ammoniteorum et goniatiteorum specimen. Lugduni Batavorum, apud H.W. Hazenberg Jun.
  • HAARLÄNDER, W. (1969) – Geologische Karte von Bayern 1 : 25 000. Erläuterungen zum Blatt 6229 Schlüsselfeld. Bayerisches Geologisches Landesamt, München, 111 S.
  • HAARMANN, E. (1910) Über doppelte Lobenlinien bei Ceratiten. – Zeitschrift der Deutschen geologischen Gesellschaft für 1910, 62, 97 – 100, 1 Tafel, Berlin
  • HAAS, H. (1887)Katechismus der Versteinerungskunde (Petrefaktenkunde, Paläontologie). Verlagsbuchhandlung J. J. Weber, 240 S., 178 Abb., Leipzig
  • HACKER, W. (2007) Geowissenschaften und Bergbaugeschichte in der Dreiländer-Region Hessen, Thüringen, Niedersachsen: Eine Bibliographie der Landschaft Diemel und Schleuse, Borkener Senke und Rhume. Band 1: Verzeichnis nach Autorennamen. Universitätsverlag Göttingen
  • HACKER, W. (2007)Geowissenschaften und Bergbaugeschichte in der Dreiländer-Region Hessen, Thüringen, Niedersachsen: Eine Bibliographie der Landschaft zwischen Diemel und Schleuse, Borkener Senke und Rhume. Band 2 – Verzeichnis nach Sachgebieten. Universitätsverlag Göttingen
  • HADERER, F.-O. (1988)  – Ein dinosauroider Fährtenrest aus dem Unteren Stubensandstein (Obere Trias, Nor, km4) des Strombergs (Württemberg). Stuttgarter Beiträge zur Naturkunde, B 138: 12 S., 4 Abb.; Stuttgart
  • HADERER, F.-O. (1990)  – Ein tridactyles Trittsiegel aus dem Unteren Stubensandstein (Obere Trias, Nor) des Rühlenbachtales (Württemberg). Stuttgarter Beiträge zur Naturkunde, B 160: 14 S., 6 Abb.; Stuttgart
  • HADERER, F.-O. (1991) Erstnachweis eines chirotheriiden Fährtenrestes aus dem Unteren Stubensandstein (Obere Trias, Nor) des Strombergs (Nordwürttemberg). Stuttgarter Beiträge zur Naturkunde, B 174: 12 S., 5 Abb.; Stuttgart
  • HADERER, F.-O. (2012) – 100 Jahre Saurierfährten aus Stuttgart-Gablenberg und der Erstnachweis der Fährtengattung Atreipus Olsen & Baird 1986 im Kieselsandstein (Obere Trias, Karn, Hassberge- Formation) von Baden-Württemberg. Jahreshefte der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg, 168, 29-51
  • HADERER, F.-O. (2015) Erstnachweis der Fährtengattung evazoumnicosia & loi2003 im Kieselsandstein (Obere Trias, Karn, Hassberge-Formation) von Baden-Württemberg. Jahreshefte der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg, 171, 191-200
  • HADERER, F.-O. (2017)Die dinosauroide Fährtenart Grallator cursorius HITCHCOCK 1858 im Kieselsandstein (Obere Trias, Karn, Hassberge-Formation) und Stubensandstein (Obere Trias, Nor, Löwenstein-Formation) von Baden-Württemberg. Jahreshefte der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg, 173, 73-84
  • HÄBERLE, D. (1908)Paläontologische Untersuchung triadischer Gastropoden aus dem Gebiet von Predazzo. Inaugural-Dissertation, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Carl Winter´s Universitätsbuchhandlung, Heidelberg
  • HAECKEL, E. (1882) – Die Naturanschauung von Darwin, Goethe und Lamarck. Gustav Fischer, Jena
  • HAGDORN, H. (1995)Die Seeigel des germanischen oberen Muschelkalks. Festschrift zum 60. Geburtstag von Helfried Mostler. Geol. Paläont. Mitt. Innsbruck, Bd.20, S. 245 – 281
  • HAGDORN, H. (1996)Trias-Seelilien. Geol. Paläont. Mitt. Innsbruck, Bd. 21, S. 1 – 17
  • HAGDORN, H. (1996)Palökologie der Trias-Seelilie Dadocrinus. Geol. Paläont. Mitt. Innsbruck, Bd. 21, S. 29 – 45
  • HAGDORN, H. (2004)Cassianocrinus varians (MÜNSTER, 1841) aus der Cassian-Formation (Trias, Oberladin/Unterkarn) der Dolomiten – ein Bindeglied zwischen Encrinidae und Traumatocrinidae (Crinoidea, Articulata). Ann. Naturhist. Mus. Wien, 105 A, 231 – 255, Wien
  • HAGDORN, H. u. MUTTER, R.J. (2011)The vertebrate fauna of the Lower Keuper Albertibank (Erfurt Formation, Middle Triassic) in the vicinity of Schwäbisch Hall (Baden-Württemberg, Germany) Palaeodiversity 4: 223–243; Stuttgart
  • HAGDORN, H. (2011)Benthic crinoids from the Triassic Cassian formation of the Dolomites. Geo.Alp, Vol. 8, S. 128–135
  • HAGDORN, H., HEUNISCH, C & SCHOCH, R. (2015)Biostratigraphie und Alter des Lettenkeupers. In: Hagdorn, H., Schoch, R. & Schweigert, G. (Hrsg.): Der Lettenkeuper – Ein Fenster in die Zeit vor den Dinosauriern. Palaeodiversity, Special Issue
  • HAGDORN, H. (2015)Wirbellose des Lettenkeupers. In: Hagdorn, H., Schoch, R. & Schweigert, G. (Hrsg.): Der Lettenkeuper – Ein Fenster in die Zeit vor den Dinosauriern. Palaeodiversity, Special Issue
  • HAGDORN, H. (2015)Spurenfossilien aus dem Lettenkeuper. In: Hagdorn, H., Schoch, R. & Schweigert, G. (Hrsg.): Der Lettenkeuper – Ein Fenster in die Zeit vor den Dinosauriern. Palaeodiversity, Special Issue
  • HAGDORN, H., KELBER, K.-P. & SCHOCH, R. (2015)Fossile Lebensgemeinschaften im Lettenkeuper. In: Hagdorn, H., Schoch, R. & Schweigert, G. (Hrsg.): Der Lettenkeuper – Ein Fenster in die Zeit vor den Dinosauriern. Palaeodiversity, Special Issue
  • HAGDORN, H. & KELBER, K.-P. (2015)Kohle, Alaun und Vitriol – Historische Rohstoffgewinnung. In: Hagdorn, H., Schoch, R. & Schweigert, G. (Hrsg.): Der Lettenkeuper – Ein Fenster in die Zeit vor den Dinosauriern. Palaeodiversity, Special Issue
  • HAGDORN, H. (2015)Die Sandsteine des Lettenkeupers – Bausteine für Kirchen, Klöster, Residenzen. In: Hagdorn, H., Schoch, R. & Schweigert, G. (Hrsg.): Der Lettenkeuper – Ein Fenster in die Zeit vor den Dinosauriern. Palaeodiversity, Special Issue
  • HALLE, Th. G. (1908) – Einige krautartige Lycopodiaceen paläozoischen und mesozoischen Alters.  Arkiv för Botanik 7 (5), 1 – 17, 3 Tafeln, Stockholm
  • HALLE, Th. G. (1908)Zur Kenntnis der mesozoischen Equisetales Schwedens. Kungl. Svenska Vetenskapsakademiens Handlingar Ny Följd, Band 43, 1, 1 – 56, 9 Tafeln, Uppsala & Stockholm
  • HALLE, Th. G. (1910) – A Gymnosperm with Cordaitean-like leaves from the Rhaetic Beds of Scania. Arkiv för Botanik 9 (14), 1-7, 1 Tafel, Stockholm
  • HALLE, Th. G. (1913)The Mesozoic Flora of Graham Land. Wissenchaftliche Ergebnisse der Schwedischen Südpolar-Expedition 1901-1903, Band III Geologie und Paläontologie, Lief. 14, Stockholm
  • HALLE, Th. G. (1914) –  Some mesozoic plant-bearing deposits in Patagonia and Tierra del Fuego and their floras. Kungl. Svenska Vetenskapsakademiens Handlingar Ny Följd, Band 51, 3, 1 – 1958, 5 Tafeln, Uppsala & Stockholm
  • HALLE, Th. G. (1922)On the sporangia of some Mesozoic ferns. Arkiv för Botanik 17 (1), 1-28, 2 Tafeln, Stockholm
  • HALTENHOF, M. (1962) – Lithologische Untersuchungen im Unteren Muschelkalk von Unterfranken (Stratinomie und Geochemie). Abh. Naturwiss. Ver. Würzburg, 3:  1-124
  • HANDLIRSCH, A. (1906) Die fossilen Insekten und die Phylogenie der rezenten Formen. Ein Handbuch für Paläontologen und Zoologen, 1. Lieferung mit 9 Tafeln,  Verlag Wilhelm Engelmann, Leipzig
  • HANDLIRSCH, A. (1912)Über Insektenreste aus der Trias Frankens – Abhandlungen der Naturhistorischen Gesellschaft zu Nürnberg 18: 79-82
  • HANDLIRSCH, A. (1914) Eine interessante Crustaceenform aus der Trias der Vogesen. Verhandlungen der kaiserlich-königlichen zoologisch-botanischen Gesellschaft in Wien, 64:1-8, Taf. I – II
  • HANDLIRSCH, A. (1918)Fossile Ephemeridenlarven aus dem Buntsandstein der Vogesen. Verhandlungen der k.-k. Zoologisch-botanischen Gesellschaft in Wien 68: 112 – 114
  • HANDLIRSCH, A.(1922)Fossilium Catalogus I: Animalia. Pars 16: Insecta palaeozoica, W. Junk, Berlin
  • HANDLIRSCH, A. (1938)Neue Untersuchungen über die fossilen Insekten mit Ergänzungen und Nachträgen sowie Ausblicken auf phylogenetische, palaeogeographische und allgemein biologische Probleme. II. Teil. Die Insekten der Trias Annalen des Naturhistorischen Museums  in Wien, Bd. 49
  • HARBORT, E. (1913) Beiträge zur Geologie der Umgebung von Königslutter und zur Tektonik des Magdeburg-Halberstädter Beckens. Jahrbuch der Königl. Preuß. Geologischen Landesanstalt für 1918, XXXIV, 1, 2, S. 206-267, Taf. 11
  • HARRIS, T. M. (1932)The fossil flora of Scoresby Sound East Greenland. 2. Descriptions of seed plants incertae sedis together with a discussion of certain cycadophyte cuticles. Medd. om Grønland 85, 3
  • HARRIS, T. M. (1938)The British Rhaetic Flora. – 84 S.; London (British Museum of Natural History).
  • HARRIS, T. M. (1939)Naiadita, a fossil bryophyte with reproductive organs. Annals of Bryology, 12: 57–70.
  • HARTMANN, E. (1936) – Erläuterungen zur Geologischen Karte von Bayern 1 : 25000. Blatt Miltenberg-Süd Nr. 151.  Bayerisches Oberbergamt, München, 43 S., 7 Tafeln
  • HARTWIG, W. (1999)Der Dinosaurier Plateosaurus engelhardti Ein Dinosaurier-Skelett für das neue Naturhistorische Museum der NHG Nürnberg – Natur und Mensch.  Jahresmitteilungen der naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg e.V., 1999: 5 – 12.
  • HAßLWANTER, S. & SIMON, T. (2016)Porenzemente, Senkung und Hebung von Kalksteinen des Marbach-Ooliths, Oberer Muschelkalk. Jahreshefte der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg, 172, 109-127
  • HASSENCAMP, E. (1852) Geognostisch-paläontologische Untersuchungen über den Muschelkalk der Rhönberge. Verh. phys.-med. Ges. Würzburg, 3, 300 – 311
  • HASSENCAMP, E. (1876)Ueber eine neue Ophiuride aus dem Muschelkalk bei Fulda. Bericht des Vereins für Naturkunde in Fulda, IV, 15 – 16
  • HASSENCAMP, E. (1878)Geologisches aus der Umgebung von Fulda. I. Alluvium, II Jungtertiäre Bildungen, III Röth. Bericht des Vereins für Naturkunde in Fulda, V, 21 – 30
  • HASSENCAMP, E. (1880)Geologisches aus der Umgebung von Fulda. VI. Die Estherienmergel der Lettenkohle. Bericht des Vereins für Naturkunde in Fulda, VI, 45 – 47
  • HAUBOLD, H. (1966)Therapsiden- und Rhynchocephalen-Fährten aus dem Buntsandstein Südthüringens. Hercynia, 3: 147 – 183.
  • HAUBOLD, H. (1968)Die Evolution der Archosaurier in der Trias
    aus der Sicht ihrer Fährten. Hercynia, 6: 90 – 106.
  • HAUBOLD, H. & KLEIN, H. (2002)Chirotherien und Grallatoriden aus der Unteren bis Oberen Trias Mitteleuropas und die Entstehung der Dinosauria. Hallesches Jahrb. Geowiss., B 24, 1 – 22
  • HAUBOLD, H. (2002)Literaturbericht Ichthyosaurier und Sauropterygier. Zbl. Geol. Paläont. Teil II, Heft 5/6, 367 – 410
  • HAUER, F. Ritter von (1846) Die Cephalopoden des Salzkammergutes aus der Sammlung Seiner Durchlaucht des Fürsten von Metternich, mit 11 Tafeln, Wien 1846
  • HAUER, F. Ritter von (1850)Ueber die von Herrn Bergrath W. Fuchs in den Venetianer Alpen gesammelten Fossilien. Denkschriften der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, 2., 1-19, Tafel I – IV, Wien
  • HAUER, F. Ritter von (1855)Beiträge zur Kenntnis der Cephalopoden-Fauna der Hallstätter Schichten. Denkschriften der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, 9. 1: 141–166, Wien
  • HAUER, F. Ritter von (1857)Ein Beitrag zur Kenntnis der Fauna der Raibler Schichten. Sitzungsberichte der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe, 24, 537–566, Tafel I – VI, Wien
  • HAUER, F. Ritter von (1857)Paläontologische Notizen, Nr. 1: Cephalopoden aus der unteren Trias vom Val Inferno bei Zoldo im Venetianischen, Nr. 2: Fossilien vom Monte Salvatore bei Lugano, Nr. 3: Fossilien aus dem Kalkstein von Lenna bei Brembana, Nr. 4: Eine neue Ammoniten-Art aus den Klaus-Schichten. Sitzungsberichte der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe, 24, 145–158, Tafel I-II, Wien
  • HAUER, F. Ritter von (1860)Nachträge zur Kenntniss der Cephalopoden-Fauna der Hallstätter Schichten. Sitzungsberichte der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe, 41: 113 – 150
  • HAUER, F. Ritter von (1865)Die Cephalopoden der unteren Trias der Alpen. Sitzungsberichte der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe, 52, 605–640, Tafel I – III, Wien
  • HAUER, F. Ritter von (1866)Choristoceras. Eine neue Cephalopodensippe aus den Kössener Schichten. Sitzungsberichte der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe,  52: 654 – 660
  • HAUER, F. Ritter von (1887) Die Cephalopoden des bosnischen Muschelkalkes von Han Bulog bei Sarajevo. Denkschriften der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse 1888, 54, Seite 1 – 50, 8 Tafeln, Wien
  • HAUER, F. Ritter von (1892) Beiträge zur Kenntnis der Cephalopoden aus der Trias von Bosnien. I. Neue Funde aus dem Muschelkalk von Han Bulog bei Sarajevo. Denkschriften der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse, 59, 251–296
  • HAUER, F. Ritter von (1896) Beiträge zur Kenntnis der Cephalopoden aus der Trias von Bosnien. II.  Nautileen und Ammoniten mit ceratitischen Loben aus dem Muschelkalk von Haliluci bei Sarajevo. Denkschriften der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse, 63: 237 – 276
  • HAUNSCHILD, H. (1973) – Geologische Karte von Bayern 1 : 25 000. Erläuterungen zum Blatt 6329 Baudenbach. Bayerisches Geologisches Landesamt, München, 135 S.
  • HAUNSCHILD, H. (1976) – Geologische Karte von Bayern 1 : 25 000. Erläuterungen zum Blatt 6327 Einersheim und zum Blatt Nr. 6427 Uffenheim. Bayerisches Geologisches Landesamt, München, 139 S.
  • HAUSCHKE, N. & WILDE, V. (1987) –  Paleolimulus fuchsbergensis n. sp. (Xiphosura, Merostomata) aus der oberen Trias von Nordwestdeutschland, mit einer Übersicht zur Systematik und Verbreitung rezenter Limuliden. Paläont. Z., 61: 87-108. (researchgate.net)
  • HAUSCHKE, N. & WILDE, V. (1991) –  Kurze Mitteilung über einen Limuliden-Fund aus der oberen Trias von Hämelschenburg (Südniedersachsen). Ber. naturhist. Ges. Hannover, 133: 261-264
  • HAUSCHKE, N. & WILDE, V. (1996) – Fazies und Fossilführung im Unterrhät des Fuchsberges bei Seinstedt (nördliches Harzvorland, Niedersachsen). Hallesches Jahrbuch für Geowissenschaften B18: 141-152.
  • HAUTMANN, M. (2001)Die Muschelfauna der Nayband-Formation (Obertrias, Nor – Rhät) des östlichen Zentraliran,  Beringeria 29: 3-181, 38 Abb., 6 Tab., 37 Taf.; Würzburg.
  • HAUTMANN, M. (2007) – Steuerungsfaktoren globaler Biodiversifizierungsmuster am Beispiel frühmesozoischer Muscheln. Beringeria 37: 61-74, 8 Abb.; Würzburg.
  • HAY, O. P. (1902) Bibliography and catalogue of the fossil vertebrata of North America. Bulletin of the United States Geological Survey, Washington (+ Google Books)
  • HECKERT, A. B. (2004)Late Triassic microvertebrates from the lower Chinle Group (Otischalkian-Adamanian:Carnian), southwestern U.S.A. Bulletin 27 New Mexico Museum of Natural History & Science.
  • HECKMANN, F. (1916)Beiträge zur Kenntnis des hessischen Muschelkalks, mit besonderer Berücksichtigung der Vorkommen Oberhessens. Abhandlungen und Bericht LVI des Vereins für Naturkunde zu Cassel e.V., 1 – 63, 2 Übersichtskarten, 2 Tafeln, Verlag des Vereins, Cassel
  • HEER, O. (1864)Ueber die fossilen Kakerlaken. Vierteljahresschrift der Naturforschenden Gesellschaft in Zürich, 9, 274 – 302, Zürich
  • HEER, O. (1865)Die Urwelt der Schweiz. Druck und Verlag von Friedrich Schultheß, Zürich
  • HEER, O. (1876)Die vorweltliche Flora der Schweiz, Zweithe Abtheilung, Die Pflanzen der Trias, Verlag von J. Wuster & Comp, Zürich
  • HEGENBERGER, W. (1969)Geologische Karte von Bayern 1 : 25 000. Erläuterungen zum Blatt 5926 Geldersheim. Bayerisches Geologisches Landesamt, München, 127 S.
  • HEIM, F. (1911) Beiträge zur Kenntnis des Wellengebirges der Gegend von Zweibrücken (Rheinpfalz). Geognostische Jahreshefte 23, S. 115-148
  • HEIM, F. (1933)Gliederung und Faziesentwicklung des Oberen Buntsandsteins im nördlichen Oberfranken.  Abh. Geol. Landesunters. Bayer. Oberbergamt, 11, 37-46, München 1933.
  • HELLER, F. (1930) Geologische Untersuchungen im Bereiche des fränkischen Grundgipses. Abhandlungen der Naturhistorischen Gesellschaft zu Nürnberg, Band XXXIII, Heft 3, 45 – 114, 6 Tafeln, Nürnberg
  • HELLMANN, A. (1866)Die Petrefacten Thüringens. Nach dem Materiale des Herzogl. Naturalien-Kabinets in Gotha bearbeitet. Verlag von Theodor Fischer, Cassel
  • HELLRUNG, H. (1987)Revision von Hyperokynodon keuperinus Plieninger (Amphibia: Temnospondyli) aus dem Schilfsandstein von Heilbronn (Baden-Württemberg). Stuttgarter Beiträge zur Naturkunde, B 136: 28 S., 11 Abb.; Stuttgart
  • HELLRUNG, H. (2003)Gerrothorax pustuloglomeratus, ein Temnospondyle (Amphibia) mit knöcherner Branchialkammer aus dem Unteren Keuper von Kupferzell (Süddeutschland). Stuttgarter Beiträge zur Naturkunde, B 330, 130 S., 39 Abb.; Stuttgart
  • HENKEL, L. (1904) –  Beitrag zur Kenntnis des Muschelkalks der Naumburger Gegend. Jahrbuch der Königlich Preussischen geologischen Landesanstalt und Bergakademie zu Berlin für das Jahr 1901, 408 – 437, Berlin
  • HENKEL, L. (1904)Studien im süddeutschen Muschelkalk. – Zeitschrift der Deutschen geologischen Gesellschaft, 56, 218 – 226, Berlin
  • HENKEL, L. (1907)Über den Wellenkalk an der unteren Tauber. – Zeitschrift der Deutschen geologischen Gesellschaft, 59, 266 – 270, Berlin
  • HENNIG, A. (1900)Geologischer Führer durch Schonen, Sammlung Geologischer Führer VII, 182 Seiten, 35 Abb., Verlag von Gebrüder Borntraeger, Berlin
  • HENNIG, E. (1909)Saurichthys-Funde von Rüdersdorf. Centralblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie 1909, 54–60
  • HENNIG, E. (1915) – Fossilium Catalogus I: Animalia. Pars 9:  Stegosauria, W. Junk, Berlin
  • HENZ, M-. MAHLER, H., NEUBIG, B. & SELL, J. (1986)Ceratites (Discoceratites) meissnerianus aus dem mittelfränkischen Oberen Muschelkalk. Geol. Bl. NO-Bayern, 36, 149 – 156, Taf. 7
  • HENZ, M. und HERTEL, S., (2011) –  Trias Fossilien – Selachier der Trias Mainfrankens – Acrodus, Lissodus und Palaeobates, Naturwissenschaftliches Jahrbuch  Schweinfurt, 25, 133-157, Schweinfurt
  • HERB, R. (1957) Zur Fauna des Trigonodusdolomits im nördlichen Kanton Aargau. Eclogae Geologicae Helvetiae 50/2, 2 Taf., 530 – 539
  • HERBIG, P. (1926)Zur Stratigraphie und Tektonik der Muschelkalkschollen östlich von Kronach. Geognostische Jahreshefte, Jg. 38, 1925, S. 119 – 196; München 1926
  • HERMANN, F. (1899)Ceratites nodosus im Encrinitenkalk. Jahreshefte des Vereins für vaterländische Naturkunde in Württemberg, 55: 387 – 389, Stuttgart
  • HERMANN, F. (1901) –  Fossilführende Schichten in der oberen Anhydritgruppe bei Künzelsau. Jahreshefte des Vereins für vaterländische Naturkunde in Württemberg, 57. Jg.: 351–355; Stuttgart
  • HERTWIG, R. & WETTSTEIN, R. (1914)Abstammungslehre, Systematik, Paläontologie, Biogeographie, 620 Seiten, 112 Abb., Druck und Verlag von B. G. Teubner, Leipzig und Berlin
  • HERTWIG, R. (1922)Das Werden der Organismen. Zur Widerlegung von Darwins Zufallstheorie durch das Gesetz in der Entwicklung. 3. Auflage, Gustav Fischer, Jena
  • HERZOG, A. (2001) Peltoperleidus obristi sp.nov., ein neuer, kleiner Strahlenflosser (Actinopterygii, Perleidiformes) aus der Prosanto-Formation (Mitteltrias) von Graubünden (Schweiz). Eclogae Geologicae Helvetiae 94, 495 – 507
  • HERZOG, A. & BÜRGIN, T. (2005) A new species of the genus Besania Brough 1939 from the Middle Triassic of Canton Grisons (Switzerland) with a discussion of the phylogenetic status of the taxon. Eclogae Geologicae Helvetiae 98, 113 – 122
  • HESS, H. (1965) Trias-Ophiuren aus Deutschland, England, Italien und Spanien. Mitt. Bayer. Staatssamml. Paläont. Hist. Geol. 5, 151 – 177, München
  • HESS, H. (1970) Ein neuer Schlangenstern (Aplocoma mutata n.sp.) aus dem Hettangien von Ceilhes (Hérault) und Bemerkungen über “Ophioderma” squamosa aus dem Muschelkalk. Eclogae geologicae Helvetiae. 63 (3), 1059-1067
  • HESSE, R. (1991)Untersuchungen an einem monotypischen Fund von Encrinus liliiformis aus dem Oberen Muschelkalk bei Bad Driburg. Geol. Paläont. West.; 19, 7-46, Münster
  • HEUNISCH, C. (2015)Die Palynoflora des Lettenkeupers. In: Hagdorn, H., Schoch, R. & Schweigert, G. (Hrsg.): Der Lettenkeuper – Ein Fenster in die Zeit vor den Dinosauriern. Palaeodiversity, Special Issue
  • HEYSE, G. (1843)Ueber den Muschelkalk und seine Versteinerungen in der Gegend von Aschersleben. Einladungsschrift zur ordentlichen Prüfung der Schüler der höheren Bürgerschule zu Aschersleben, welche am 10. April 1843 im Versammlungssaale der Anstalt gehalten werden wird. Haller´sche Buchdruckerei, Aschersleben
  • HOFBAUER, G. u. KLEIN, H. (2012)  – Ein neuer Blick auf die Langenzenner Fährtenplatte im Museum der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg. Natur und Mensch – Jahresmitteilungen der naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg e.V. – 2012: 63 – 73.
  • HÖLDER, H. (1990)  – Über die Muschelgattung Placunopsis (Pectinacea, Placunopsidae) in Trias und Jura. Stuttgarter Beiträge zur Naturkunde, B 165: 63 S., 6 Taf., 14 Abb.; Stuttgart
  • HOERNES, M. (1855) – Über die Gastropoden und Acephalen der Hallstätter Schichten. Denkschriften der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, 9. 2: 33–54, 2 Tafeln, Wien
  • HOERNES, R. (1884)Elemente der Palaeontologie (Palaeozoologie), 594 S., Verlag von Veit & Comp. Leipzig
  • HOERNES, R.  (1903)Zur Ontogenie und Phyllogenie der Cephalopoden. Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt Band LIII, 1903, Heft 1, 1 – 32, Verlag der k. k. Geologischen Reichsanstalt, in Comission bei R. Lechner (W. Müller), Wien
  • HOFFMANN, D. (1970) – Geologische Karte von Bayern 1 : 25 000. Erläuterungen zum Blatt 5831 Seßlach. Bayerisches Geologisches Landesamt, München, 106 S.
  • HOFFMANN, U. (1967)Geologische Karte von Bayern 1 : 25 000. Erläuterungen zum Blatt 6225 Würzburg-Süd. Bayerisches Geologisches Landesamt, München, 134 S.
  • HOFFMANN, U. (1967)Geologische Karte von Bayern 1 : 25 000. Erläuterungen zum Blatt 6125 Würzburg-Nord. Bayerisches Geologisches Landesamt, München, 94 S.
  • HOGARD, H. (1837)Description géologique et minéralogique des régions granitiques et arénacées du système des Vosges, Épinal, 1837
  • HOGARD, H. (1845)Apercu̦ de la constitution minéralogique et géologique du départment des Vosges
  • HOHENSTEIN, G. (1911) Beiträge zur Kenntnis des mittleren Muschelkalks und des unteren  Trochitenkalks am östlichen Schwarzwaldrand. Vorläufige Mitteilung. Centralblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie,  Jahrgang 1911, S. 643 – 656, E. Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1911
  • HOHENSTEIN, G. (1913) Beiträge zur Kenntnis des mittleren Muschelkalks und des unteren  Trochitenkalks am östlichen Schwarzwaldrand. Geol. Pal. Abh. N.F. 12, H. 2, 100 S., 8 Taf.
  • HOHENSTEIN, G. (1918) Beiträge zur Paläontologie und Stratigraphie des deutschen oberen Muschelkalks. Naturwissenschaftliche Wochenschrift, Neue Folge Band 17, 238 – 240
  • HOLDEFLEIß, G. (1915)Das Triasvorkommen von Groß-Hartmansdorf in Niederschlesien. – Jahresbericht. Schlesische Gesellschaft für vaterländische Cultur. Sektion für Geologie, Geographie, Berg- und Hüttenwesen, 93: 1-23; Breslau.
  • HOLL, F. (1843)Handbuch der Petrefactenkunde. Eine Beschreibung aller bis jetzt bekannten Versteinerungen aus dem Thier- und Pflanzenreich, Verlag der Ernst´schen Buchhandlung, Quedlinburg und Leipzig
  • HOLMES, W. B. K. (2001) – Equisetalean Plant Remains from the Early to Middle Triassic of New South Wales, Australia. Records of the Australian Museum (2001) Vol. 53: 9–20
  • HOLZHEY, J. (1944) Neue geologische Beobachtungen bei Stadtilm. Beiträge zur Geologie von Thüringen, VIII, S. 31-53
  • HORNUNG, J. J. (1998) Encrinus liliiformis Lamarck (Echinodermata: Crinoidea), Antalis laevis (Schlotheim) (Mollusca: Scaphopoda) und Ooide als Indikatoren für Fazies und Paläogeographie im unteren Hauptmuschelkalk (Mittlere Trias) der Haardt (Rheinland-Pfalz). Mitteilungen der POLLICHIA, 85: 7 – 18.
  • HUCKRIEDE, R. (1959)Trias, Jura und tiefe Kreide bei Kaisers in den Lechtaler Alpen. Verh. Geol. B.-A. 1959, Heft 1; pp. 44-92, 1 fig.
  • HUENE, E. v. (1933)Zur Kenntnis des württembergischen Rhätbonebeds mit Zahnfunden neuer Säuger und säugerähnlicher Reptilien. Jh. Ver. vaterl. Naturk. Württemberg, Stuttgart,89, S. 65–128.
  • HUENE, F. v. (1901)Vorläufiger Bericht über die triassischen Dinosaurier des europäischen Continents. – Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie, Jahrgang 1901, II. Band, 89 – 104, Tafel III – IV, Stuttgart
  • HUENE, F.v. (1905)Über die Trias-Dinosaurier Europas. Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft 57: 345–349.
  • HUENE, F.v. (1906) Ueber die Dinosaurier der aussereuropaeischen Trias. Geol. Pal. Abh. N.F. 8, H. 2, 60 S., 102 Abb., 16 Taf., Jena
  • HUENE, F.v. (1907-1908) Die Dinosaurier der europäischen Triasformation. Mit Berücksichtigung der außereuropäischen Vorkommnisse. Text. Geologische und Palaeontologische Abhandlungen. Supplement-Band I, Gustav Fischer, Jena
  • HUENE, F. v. (1908)Eine Zusammenstellung über die englische Trias und das Alter ihrer Fossilien. Centralblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie, Jahrgang 1908, 1, 9 – 17, Stuttgart
  • HUENE, F. v. (1910)Über einen echten Rhynchocephalen aus der Trias von Elgin, Brachyrhinodon Taylori. Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie, Jahrgang 1910, II. Band, 29 – 62, Stuttgart
  • HUENE, F. v. (1911)Über einen Dinosaurierfuss aus der Trias von Südafrika. – Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie, Jahrgang 1911, II. Band, 143 – 145, Stuttgart
  • HUENE, F. v (1912) –  Die Cotylosaurier der Trias, Palaeontographica, 59: 1. bis 2. Lfg,  S. 69 – 102, Taf. IV – IX, Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart
  • HUENE, F. v. (1913)Ueber die reptilführenden Sandsteine bei Elgin in Schottland. Centralblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie,  Jahrgang 1913, S. 617-623, E. Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1913
  • HUENE, F. v. (1914) – Fossilium Catalogus I: Animalia. Pars 4:  Saurischia et Ornithischia triadica („Dinosauria“ triadica), W. Junk, Berlin
  • HUENE, F.v. (1914) 1. Beiträge zur Geschichte der Archosaurier, 2. Beiträge zur Kenntnis des Schädels einiger Pterosaurier, 3. Nachträge zu meinen früheren Beschreibungen triassischer Saurischia. Geol. Pal. Abh. N.F. 13, H. 1, 82 S, 9 Taf., Jena
  • HUENE, F. v. (1915)Beiträge zur Kenntnis einiger Saurischier der schwäbischen Trias. – Neues Jahrbuch für Mineralogie, Geologie und Paläontologie, Jahrgang 1915, I. Band, 1 – 27, Tafel I – VII, Stuttgart
  • HUENE, F. v. (1916) –  Beiträge zur Kenntnis der Ichthyosaurier im deutschen Muschelkalk. Palaeontographica, 62: 1. Lfg,  S. 1 – 68, Taf. I – VII, Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart
  • HUENE, F. v. (1917) Eine interessante Wirbeltierfauna im Buntsandstein des Schwarzwaldes. Centralblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie,  Jahrgang 1917, S. 89 – 94, E. Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1917
  • HUENE, F. v. (1920)Bemerkungen zur Systematik und Stammesgeschichte einiger Reptilien. Zeitschrift für induktive Abstammungs- und Vererbungslehre, 22 – 23, S. 209 – 212, Frankfurt a. M.
  • HUENE, F. v. (1920)Ein Parasuchier aus dem oberen Muschelkalk von Bayreuth. Senckenbergiana, II für 1919, 143 – 145, Frankfurt a. M.
  • HUENE, F. v. (1920) – Osteologie von Aetosaurus ferratus O. FRAAS.  Acta Zoologica,1: 465–491
  • HUENE, F. v. (1921) Coelurosaurier-Reste aus dem obersten Keuper von Halberstadt. Centralblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie,  Jahrgang 1921, S. 315 – 320, E. Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1921
  • HUENE, F. v. (1921) Über einen wohlerhaltenen Gaumen von Trematosaurus Brauni. Centralblatt für Mineralogie, Geologie und Paläontologie,  Jahrgang 1921, S. 502 – 504, E. Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1921
  • HUENE, F. v. (1921) – Neue Pseudosuchier und Coelurosaurier aus dem Württembergischen Keuper.  Acta Zoologica, 2: 329–403, 4 Taf.
  • HUENE, F. v. (1922) Beiträge zur Kenntnis der Organisation einiger Stegocephalen der schwäbischen Trias. Acta Zoologica, 3: 395–460
  • HUENE, F. v. (1928)Lebensbild des Saurischier Vorkommens im obersten Keuper von Trossingen, Palaeobiologica, Band 1, 1928, S. 103-116
  • HUENE, F. v. (1940)Der Anteil der schwäbischen Saurier am Aufbau der paläontologischen Kenntnisse. Jahreshefte des Vereins für vaterländische Naturkunde in Württemberg 96: 41-48.
  • HUXLEY, T. H. (1880) –  On the application of the laws of evolution to the arrangement of the Vertebrata and more particularly of the Mammalia. Proceedings of the Zoological Society of London 43, 649–662